Ab 1. November gilt die Winterreifenpflicht – Der Blog über Vignetten und Maut – vignette-sofort.com

Ab 1. November gilt die Winterreifenpflicht

Winterreifenpflicht in Österreich ab November

Vom 01.11.2019-15.04.2020 gilt für alle FahrerInnen Österreichs die angepasste Winterreisepflicht. Das bedeutet, dass alle Fahrzeuge bei entsprechender Witterung Winterreife montiert haben müssen.

Als FahrerIn eines PKW oder Klein-LKWs, mit einem Gesamtgewicht unter 3,5 t haben sie folgende zwei Möglichkeiten diese Pflicht zu erfüllen:


1. Sie können Winterreifen montieren

Sollten Sie diese Möglichkeit wählen, müssen die Reifen bei Schneematsch, Schnee auf der Fahrbahn oder Eis angebracht sein. Doch Vorsicht: Ein Reifen gilt nur dann als Winterreifen, wenn er mit ,,M+S“, ,,M.S.“, ,,M&S“, ,,MS“ oder ,,M/S“ gekennzeichnet ist.

Wofür steht das Ganze?

M und S steht für Matsch und Schnee; auf Englisch auch Mud and Snow, und kennzeichnet alle Reifen mit einer vorgeschriebenen Profiltiefe von mindestens vier Millimeter, bei Diagonalreifen fünf Millimeter. Beachten Sie bitte auch, dass selbst einfache Straßennässe bei stetig kälteren Temperaturen schnell zu Glatteis werden kann bei der dann die angemessene Winterreifenpflicht besteht.

Sollten Sie statt eines PKWs ein Moped, Mofa oder Motorrad fahren gilt diese Pflicht für Sie übrigens nicht. Außerdem gibt es einige Ausnahmen für Fahrzeuge des öffentlichen Dienstes, bei denen die Anbringung von Winterreifen nicht zweckmäßig wäre.

2. Sie können Sommerreifen mit Schneeketten verwenden

Vorsicht ist hier jedoch geboten, denn: Ketten dürfen nur aufgezogen werden, wenn Sie eine durchgängig schneebedeckte Fahrbahn passieren müssen. Sollten Schneeketten allerdings durch eine Vorschrift vorgeschrieben werden sind Sie selbstverständlich dazu angehalten dies zu befolgen. Dies gilt selbst dann, wenn Sie Winterreifen an Ihrem Fahrzeug montiert haben. Die Ketten müssen dann auf mindestens zwei Antriebsräder angebracht werden. Bitte achten Sie bei der Wahl Ihrer Ketten darauf, dass diese den Vorgaben der österreichischen Straßenverkehrsordnung entsprechen. Die Schneeketten müssen entsprechend die Kennzeichnung ÖNORM V5117/V5119 tragen, oder von der EU genehmigt sein. Ob dies der Fall ist entnehmen Sie der Verpackung.

Unsere Empfehlung & Tipps

Wir empfehlen jedoch keineswegs die Winterreifen komplett mit Schneeketten zu ersetzen! Der Griffigkeitsunterschied zwischen den Rädern mit Schneeketten und den freilaufenden Sommerrädern ist so enorm, dass es zu einer erheblichen Störung der Fahrstabilität kommen kann.

Außerdem ist in jeden Fall ein längerer Bremsweg einzuplanen.

Busse und LKWs

Für Fahrer und Fahrerinnen von Fahrzeugen über 3,5t Gesamtgewicht gilt eine unabhängige Winterreifenpflicht. Das bedeutet, dass diese Fahrzeuge unabhängig von äußeren Bedingungen immer Winterreifen montiert haben müssen. Diese Pflicht gilt für den kompletten Zeitraum ab dem 1.November 2019 bis zum 15.April 2020. Die Reifen mit der entsprechenden Kennzeichnung (s.o.) müssen auf mindestens einer Antriebsachse montiert sein. Zusätzlich müssen Sie Schneeketten mitführen, statt Winterreifen können auch Reifen mit der Bezeichnung ,,spezial“ verwendet werden-die Profiltiefe muss jedoch auf jeden Fall mindestens fünf Millimeter betragen.

Folgen einer falschen Bereifung


Wer im genannten Zeitraum bei entsprechenden Verhältnissen von einer Kontrolle ohne Winterreifen erwischt wird riskiert eine Strafe von mindestens 60€, im Falle eines Unfalls noch weit mehr. Verursachen Sie infolge eines nicht angemessen ausgestattetem Fahrzeuges einen Unfall muss Ihre Haftpflichtverursachung den entstandenen Schaden ersetzen.